Europäischer Kulturpreis Taurus in der Frauenkirche in Dresden

Hochkarätige Gäste – hochkarätiges Programm

01. Juni 2018 News, Presse C.Holzkämper/Pressemeldung


Die Verleihung der Europäischen Kulturpreise TAURUS am 8. Juni wird zum „Fest in der Frauenkirche“

 
In einer festlichen Gala wird am Freitag, 8. Juni, um 20 Uhr der „Europäische Kulturpreis TAURUS 2018“ in der Frauenkirche verliehen. Erwartet werden neben politischer Prominenz auch erstklassige Künstler.

Götz Alsmann – der Moderator des Abends
 
Moderiert wird die Preisverleihung von Götz Alsmann. „Ich freue mich sehr auf die außergewöhnliche Atmosphäre in der Frauenkirche“, so Götz Alsmann. „Als Musiker bin ich natürlich gespannt auf den
Klang, von dem so viele schwärmen, genauso wie auf die Begegnungen mit den Preisträgern und Laudatoren.“, so der Entertainer.   
 
Insgesamt wird an acht Personen oder Institutionen der berühmte Stier in Bronze  verliehen.

Neben dem monegassischen Staatsoberhaupt Prinz Albert II. von Monaco, der die Auszeichnung stellvertretend für seine eigene Stiftung gemeinsam mit der Deutschen Meeresstiftung entgegennimmt, werden als Institutionen auch das Jugendorchester der Europäischen Union und die Dresdner Musikfestspiele mit ihrem Intendanten Jan Vogler für ihr europäisch gedachtes kulturelles
Engagement ausgezeichnet.
Darüber hinaus erhalten den Europäischen Kulturpreis TAURUS in den einzelnen Sparten die in Dresden gebürtige Malerlegende Gerhard Richter für sein Lebenswerk (Bildende Kunst), der beliebte Schauspieler Daniel Brühl (Schauspiel), Weltstar Nana Mouskouri für ihr Lebenswerk, der Ausnahmetenor Piotr Beczala und die weltweit gefeierte Sopranistin Anja Harteros
(Musik).
 
Für Frieden, Freiheit, kulturelle Vielfalt und für den Erhalt unseres Europäischen Kulturerbes: Dafür stehen die Preisträger 2018 und die Dresdner Frauenkirche gleichermaßen. So würdigt der TAURUS an historischem Ort Menschen und Initiativen mit Visionen und Kreativität, deren herausragende Erfolge und Leistungen für das kulturelle Leben in Europa beispielhaft sind.
 
Europäischer Förderpreis „Next Generation“ für eine nachhaltige Zukunft
Unser Geschäftsführer, Karsten Knechtel, ist als begeistertes Mitglied der Jury dabei!

Auf Initiative des Europäischen Kulturforums wird 2018 außerdem erstmalig der Europäische Förderpreis „Next Generation“ für Ideenreichtum und innovative Geschäftsideen vergeben. Der Europäische Förderpreis „Next Generation“ würdigt die Newcomer der Unternehmerbranche, die ihren eigenen Fortschritt zu einem Mehrwert für die Gesellschaft machen. Insgesamt sind vierzehn junge Unternehmen nominiert. Überzeugen werden jene, die der Expertenjury zum einen den gesellschaftlichen, zum anderen den wirtschaftlichen Mehrwert als einen Schritt in die Zukunft Europas
weisen konnten.  

Der Förderpreis Next Generation ist der einzige dotierte Preis, der an diesem Abend übergeben wird.  Neben positiven Wachstumsdaten und einer erfolgreichen Etablierung am Markt sind vor allem nachhaltiges Handeln, soziale Verantwortung und Engagement für unsere Gesellschaft im europäischen Kontext wichtige Entscheidungskriterien.

Erfahren Sie mehr oder seien Sie live dabei: Europäischer Kulturpreis