Permanent Beta in der agilen Strategie

Alles ist im Wandel, wird fortlaufend weiterentwickelt und ist nie fertig. Wir sprechen über den Trend „Permanent Beta“.

15. April 2020 Blog, Agiles Management, Neue Organisation, Digitalisierung Saskia Lueken


Flexibilität, lebenslanges Lernen sowie Veränderungs- und Anpassungsvermögen sind heutzutage Schlüsselfaktoren einer erfolgreichen Organisation. Business-Modelle verändern sich und Lebenszyklen von Produkten und Dienstleistungen werden kürzer. Alles ist im Wandel, wird fortlaufend weiterentwickelt und ist nie fertig. Wir sprechen über den Trend „Permanent Beta“, welcher in der Literatur dem Megatrend „New Work“ zugeordnet wird. Ursprünglich beschreibt „Beta“ eine noch nicht fertig entwickelte Software-Version. Im internen Unternehmenskontext und der modernen Arbeitswelt beschreibt es die sich kontinuierlich wandelnden Prozesse, Projekte, Produkte und Menschen, die sich im stetigen und nie zu Ende gehenden Anpassungsmodus befinden.

So unabdingbar der stetige Wandel und die dauerhafte Beta-Version auch sind, stellen sie für Unternehmen und ihre Mitarbeiter eine große Herausforderung dar. Unternehmens- und Mitarbeiterkompetenzen müssen entsprechend angepasst werden. Schlüssel hierfür ist die Akzeptanz, dass nichts beständig ist. Dies schließt neben Produkten und Dienstleistungen auch Unternehmen und Menschen ein, die niemals „fertig“, sondern stets im Wandel sind. Auf dieser Basis können Instrumente eingesetzt werden, die dem kontinuierlichen Veränderungsprozess entsprechen und diesen voranbringen. Process Management Consulting arbeitet mit dem sogenannten agilen Strategieprozess: Wir haben diesen entwickelt, um unsere Organisation wandlungsfähig zu halten und alle Mitarbeiter sowie die Geschäftsführung kooperativ in den unternehmenseigenen Strategieprozess miteinzubeziehen. Dies wirkt sich positiv auf interne und externe Themen aus, da wir diese priorisieren und klare Verantwortlichkeiten benennen und abgrenzen können. Darüber hinaus implementieren wir den agilen Strategieprozess bei unseren Kunden. Grundlage ist auch hier die Veränderung als kontinuierlicher Prozess, der ganz oben anfängt. Nur wenn die oberste Führungsetage hinter dem Prozess steht, kann dieser erfolgreich sein.

Basis unseres agilen Strategieprozesses ist in Anlehnung an agile Methoden der Fokus auf die wichtigsten Initiativen, die in sogenannten Business-Sprints verwirklicht werden. Ein Sprint wird in einem Strategiemeeting geplant und in Review- und Retromeetings überprüft, reflektiert und diskutiert. Im anschließenden Strategiemeeting wird daraufhin der nächste Sprint geplant. Es handelt sich also um einen iterativen Prozess, der eine stetige Weiterentwicklung und ein kontinuierliches Lernen fördert. Startschuss des agilen Strategieprozesses für unsere Kunden sind initiale Workshoptage, welche das erste Strategiemeeting darstellen. Das Ergebnis ist eine definierte Strategy Map, welche die wichtigsten Unternehmensziele und davon abgeleitete Maßnahmen beinhaltet. Sie kann in den Sprint-Zyklen angepasst und weiterentwickelt werden. Im Laufe jedes Sprints werden Initiativen abgearbeitet, welchen jeweils aus der Strategy Map abgleitet und kollektiv priorisiert werden. Dies können beispielsweise Sales-Initiativen oder Programme zur Weiterentwicklung von Mitarbeitern sein. Durch Meetings und Stand-Ups wird die Zusammenarbeit optimiert und alle relevanten Mitarbeiter und Stakeholder eingebunden.

Es entsteht eine Unternehmensstrategie, die als Prozess verstanden und gelebt wird. Sie wird kontinuierlich hinterfragt und weiterentwickelt, sodass auch sie nie fertig ist, sondern sich im Permanent Beta befindet. Dadurch wird sie flexibel und ermöglicht sowohl Fokussierung als auch Reaktionsstärke.

Erfolgsfaktoren des agilen Strategieprozesses sind aus unseren Erfahrungen heraus Transparenz, Kommunikation, Mitarbeiterverantwortung und Partizipation. Daher achten wir bereits zu Beginn auf offene Kommunikation und Einbindung von Mitarbeitern und Führungskräften. Vorteile sind insbesondere Akzeptanz und Motivation in der Belegschaft und – als Ergebnis – eine agile Strategie, welche richtungsweisend und zugleich, je nach Markt- und Unternehmenssituation, flexibel ist. Damit können wir und unsere Kunden dem permanenten Wandel gerecht werden, so auch dem Permanent Beta Trend.

Bei Interesse und Fragen zu Permanent Beta und unserem agilen Strategieprozess kommen Sie auf uns zu, wir unterstützen Sie gern!