Marktraumumstellung - was Netzbetreiber erwartet

31. August 2016 Blog, Prozesse, Neue Organisation Oliver Hoffmann


Planung und Management

Bis zum Jahr 2030 soll das gesamte L-Gas-Versorgungsgebiet auf H-Gas umgestellt werden. Hierzu sind von den Netzbetreibern große Anstrengungen zur Umsetzung zu unternehmen. Im Zuge der Umstellung müssen zunächst Regionen abgesteckt und diese für den anstehenden Umbau in Reihenfolge und Planung gebracht werden. Die einzelnen Umbauten an sich stellen im Nachgang dann die nächste Herausforderung dar. Diese müssen geplant, disponiert und überwacht werden.

Einführung der Informationsprozesse und Anpassungen in Wechselprozessen

Mittlerweile greifen bereits die ersten Informationspflichten für Kunden und Lieferanten. Für Netzbetreiber ist es hier von besonderer Bedeutung, die einzelnen Lieferstellen zu identifizieren und die Umbauplanung im System zu hinterlegen. Diese Informationen sind dann wichtig, wenn zu den vorgegebenen Zeitpunkten Vorabinformationen zu versenden sind, oder wenn sich an dieser Lieferstelle die Marktteilnehmer ändern. Hier muss dann im Zuge der Wechselprozesse auch das geplante Umbaudatum kommuniziert werden.