Be Stra-gile: Spielend agil - ein Selbstversuch

25. August 2016 Agiles Management, Top Alexandra Gerdes


Digitalisierung sowie auch andere herausfordernde Themen brauchen neue Formen der Zusammenarbeit: eine modernere, dabei transparentere und konsequentere, Methode der Strategieumsetzung ist aus unserer Sicht eine Basis dazu. Wir berichteten bereits in der letzten Ausgaben unserer Kundenzeitschrift aspect zu diesem Thema. Process Consulting entwickelte in Zusammenarbeit mit der Saxonia Systems AG auf Basis der bereits erfolgreich entwickelten und eingeführten Managementmethode „Stra-gile – agiles Management“ ein Spiel. Warum? Um die Mehrwerte des Vorgehens besser vermitteln zu können und erlebbar zu machen.

Hier erste Live-Berichte aus dem Erleben des Spiels:

Zunächst war die Komplexität des Spiels und dessen Regelwerk durchaus eine kleine Herausforderung, aber das war Monopoly beim allerersten Mal schließlich auch. Bereits beim Ziehen der Initiativenkarten wurde es heiter: Vom „Kultur-Knaller“, bei dem internationale Präsenz als Chance genutzt werden soll, bis hin zum „Kunden-Karussell“. Wir waren gespannt…!

PLANUNG: In der ersten von vier sich wiederholenden Phasen sollte jeder Spieler Aufgaben in Bearbeitung nehmen, die sein Team in einem Sprint zu bewältigen hat.

UMSETZUNG: Nachdem jeder die Planung abgeschlossen hatte, versuchten wir hochmotiviert, unsere Spielfigur durch würfeln auf dem Spielfeld nach vorn zu bringen. Unerwartete Herausforderungen in Form von Umsetzungskarten veränderten regelmäßig unsere Teamstärken. Damit hatten wir nicht gerechnet und für manchen wurde es nun schwierig all seine Aufgaben im Sprint zu bewältigen. Als die ersten Kollegen das REVIEW-Feld erreichten, würfelten sie für andere Spieler mit und so zogen wir bald gemeinsam in die nächste Phase. Ein toller Team-Erfolg!

REVIEW: Wurden alle Aufgaben geschafft? Zur Abnahme der Aufgaben lieferten die Spieler kreative und beeindruckende Argumentationsstränge, wie „teure Testläufe“, „bottom-up Berichterstattung“ oder „Maximale Mitarbeitereinbindung“ den Weg zum strategischen Ziel ebnen würden. War eine Erklärung schwer verständlich oder erschien gänzlich unlogisch, so wurde durchaus hinterfragt und es entstanden kleinere – jedoch nie aggressive, sondern eher lustige – Diskussionen.

RETRO: Wie im agilen Prozess üblich, geht es in der Retrospektive um Kommunikation, damit Abläufe der Zusammenarbeit künftig verbessert werden. Im Spiel bedeutete das, dass jeder Spieler seinen Kollegen innerhalb 1 Minute (Time Boxing!) einen Begriff beschreiben muss. Dieses Mal – so entschied der Moderatoren-Würfel - sollte gezeichnet werden. Die Skizzen von „Lean Management“, „Büroklammer“ und Co. erhalten vielleicht noch einen Ehrenplatz im Büro. All die Mühen sollten belohnt werden: Für gute Erklärungen und schnelles Erraten wurden Stra-gile-Punkte gesammelt, die dauerhaft die Teamstärke erhöhen würden - ein wichtiger Vorteil für die nächsten Sprints!

Nach dem ersten Durchlauf hatten wir tatsächlich bereits einige Lerneffekte erzielt, die wir in den nächsten Sprints immer weiter optimieren würden. Fünf Sprints später hatte der erste Spieler sein Initiativenziel erreicht. Die Freude über diesen Einzelerfolg war groß und so würdigte er in einem Rückblick noch einmal die Erfolge und Hürden, die ihn und sein Team auf dem Weg begleitet hatten. Doch damit war das Spiel noch nicht vorbei, denn der Gesamtsieg winkt erst, wenn alle Spieler ihre Initiativen erreicht haben. So erlebten wir, dass es nicht nur auf Einzel-Erfolge sondern vor allem auf das gemeinsame Erreichen übergeordneter Zielstellungen (Strategy-Map) ankommt es gibt also nur Gewinner.

FAZIT: Haben Sie die agilen Mehrwerte im Spiel entdeckt? Neben dem Verständnis zum agilen Prozess, werden in lockerer Atmosphäre besonders die „soft benefits“ eines agilen Managements verdeutlicht: Teamgeist, offene Kommunikation und kritisches Hinterfragen ob Aktivitäten wirklich übergeordneten Zielen dienen, der Umgang mit unerwarteten Hindernissen und Einflüssen, ebenso wie das Feiern von (Teil-)Erfolgen. Die Erkenntnisse aus dem Spiel lassen sich hervorragend auf Ihren eigenen agilen Prozess übertragen! Process Consulting setzt das Spiel „Be Stra-gile“ im Beratungsprozess ein.

Mehr zur Methode unter www.sogehtagilesmanagement.de.

Neugierig? Sprechen Sie uns an!